Über die Jubiläums-Veranstaltungen informiert Sie die Tourist Information Hameln auch telefonisch:

Telefon 05151-957824

Ort

Innenstadt

Veranstalter

Interhelp - Deutsche Gesellschaft für internationale Hilfe
http://www.interhelp.info
Fr, 26. Juni 2009 09:00, Treffpunkt am Lüttjen Markt neben der Marktkirche Hameln (Pferdemarkt), Innenstadt, Interhelp - Deutsche Gesellschaft für internationale Hilfe

"Lasst Euch entführen" - Spendenwanderung zum Rattenfängerjubiläum

Am 26. Juni 2009 - auf den Tag genau 725 Jahre nachdem der Rattenfänger Hameln mit 130 Kindern verlassen hat - wiederholt „Interhelp“ den Kinderauszug.

Das Rattenfänger-Jubiläumsjahr nähert sich am 26. Juni 2009 seinem Höhepunkt:

Es ist der Tag des Kinderauszuges vor 725 Jahren. Die Vorbereitungen für eines der Hauptevents laufen auf Hochtouren und sind beinahe abgeschlossen.

 

Jetzt sind die Kinder und Jugendlichen am Zug. Sie bilden am Jubiläumstag einen Umzug der Superlative. Treffpunkt ist 9 Uhr am Pferdemarkt in Hameln.

 

Die Hamelner Hilfsorganisation INTERHELP organisiert mit Unterstützung der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) sowie der Stadt Hameln und mit Hilfe einiger Prominenter eine Kinder-Großveranstaltung mit Wohltätigkeitscharakter, die auch Teil der Hamelner Ferienpass-Aktion ist.

 

Der weltgrößte Kinderauszug am Jubiläumstag soll mit mindestens 725 Kindern erfolgen – er wird die vermutete historische Entführung der Hamelner Kinder, durch den von der Stadt Hameln für seine damaligen Dienste nicht entlohnten Rattenfänger, nachempfinden.

 

Das Interesse an dieser Veranstaltung ist groß. Es liegen sogar Anmeldungen aus den USA und aus England vor. Medien aus dem In- und Ausland werden über diese Veranstaltung berichten. „Und wer weiß, vielleicht wird diese Veranstaltung einmal im Buch der Rekorde stehen“, sagt Interhelp-Vorsitzender Ulrich Behmann.

 

Angeführt vom Rattenfänger soll der Jubiläums-Auszug der Hamelner Kinder von Hameln nach Coppenbrügge über maximal 15 Kilometer erfolgen. Natürlich müssen die Kinder nicht den ganzen Weg zurücklegen. Auch hier gilt das sportliche Motto: Dabei sein ist alles. Transportfahrzeuge stehen für jeden Teilabschnitt bereit. Mit von der Partie sind neben der Jugendwerkstatt, den britischen Pionieren, dem THW, der DLRG und verschiedenen Feuerwehren auch zahlreiche Vereine aus Stadt und Land und heimische Wirtschaftsbetriebe wie die Öffis. Wer sich im Internet unter www.wesio.de (oder siehe unten) kostenlos eine Stempelkarte herunterlädt, hält auch einen Busfahrschein für den 26. Juni in seinen Händen. Bis 11 Uhr kann jeder Teilnehmer damit nach Hameln zum Pferdemarkt fahren, wo sich der Zug formiert. Wer mindestens einen Stempel vorweisen kann, darf an diesem Tag mit der Karte wieder nach Hause fahren. Die Öffis machen’s möglich.

 

Wer eine Stempelkarte hat, erhält außerdem kostenlos Getränke von Weser Gold. Aber auch Rewe ist mit von der Partie und sponsert leckere und gesunde Wegzehrung. Die Sparkasse Weserbergland und die Stadtsparkasse Hameln machen die Spendenwanderung mit ihrem finanziellen Engagement erst möglich.

 

In Afferde, Behrensen und Coppenbrügge planen die Dorfgemeinschaften anlässlich des nachgestellten Auszuges Veranstaltungen aus Anlass des Umzuges. Der Kreissportbund Hameln-Pyrmont hat seine 260 Mitglieds-vereine zur Teilnahme aufgerufen, alle Schulen und Kindergärten haben Informationen erhalten; viele wollen mitmachen.

 

Der historisch belegte Kinderauszug soll als Wohltätigkeitsveranstaltung für Not leidende Kinder organisiert werden. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten, Geld zu sammeln:

 

1. INTERHELP wettet mit verschiedenen Wettpartnern, darunter z. B. die Sparkasse Weserbergland, die Stadtsparkasse Hameln, Cemag und e.on dass es die Organisation schafft, mit mindestens 725 Kindern Hameln zu verlassen
Weitere Wetteinsätze zur Unterstützung sind willkommen. Nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit Interhelp auf. Sollten wider Erwarten nicht genug Kinder zusammenkommen, wollen die INTERHELPER im Beisein von Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann baden gehen und zwar – wie damals die Ratten - in der Weser.

2. Kinder sammeln Kilometergeld: Für jeden zurückgelegten Kilometer bekommen die Teilnehmer später einen kleinen Obolus von ihren „Sponsoren“, die sie sich zuvor selbst gesucht haben (z.B. Mutter, Vater, Oma, Opa, Tante, Onkel etc.). Kinder erhalten eine Urkunde, wenn sie später ihre Stempelkarte und ihr „Sponsorengeld“ bei INTERHELP abgeben. Die Stempelkarten gibt es im Ferienpass oder im Internet bei www.wesio.de (siehe unten)

 

Alle Eltern und Lehrer sind aufgerufen, Ihre Schülerinnen und Schüler zu motivieren, sich am Ausmarsch und der Sponsorenaktion zu beteiligen. Das Geld kommt zum Großteil heimischen Schülern zugute, die sich in Notlagen befinden. Interhelp möchte mit Schulen im Kreis Hameln-Pyrmont eng zusammenarbeiten und dort helfen, wo der Schuh drückt. Denkbar ist, einen Fond einzurichten, aus dem Finanzhilfen gewährt werden könnten. Interhelp-Vize Reinhold Klostermann rät: „Seien Sie dabei, wenn die Welt auf Hameln schaut. Und tun Sie Gutes.“

 

Die Schirmherrschaft übernimmt übrigens Ian Anderson, der „Rattenfänger der Rockmusik“, der am Abend zusammen mit der Band Jethro Tull in der Rattenfänger-Halle ein Konzert geben wird.

 

Anmeldungen und Wetteinsätze nehmen ab sofort entgegen:

Reinhold Klostermann, Telefon: 05151/51120, oder

Ulrich Behmann, E-Mail: UBehmann@aol.com.

 

Weitere Informationen zum Auszug und zu den Projekten im Internet unter www.wesio.de und www.interhelp.info

 

 

Hier gibt es die Stempelkarte und der Streckenplan zum Download:

 

Stempelkarte_725Jahre_Rattenfaenger_26. Juni 09.pdf 22,97 kB

 

Streckenplan Stand_April 2009.pdf 239,53 kB

 

 

<<< zurück zu Veranstaltungen