Tipp unter Freunden: mehr echte Hameln-Atmosphäre auf unserer Flash-Seite

Bäckerstraße 46 Bungelosenstraße Rattenfängerhaus Das Leisthaus Haspelmathturm/ Pulverturm Pferdemarkt Wilhelm-Busch-Haus Bürgerhus Bäckerstraße 46 Der Rattenkrug Der Redenhof Münster St. Bonifazius Hamelner Loch

Bäckerstraße 46

Der Sage nach lebte hier einst der Kaufmann Grimsehl. Als dessen Magd Mieke eines nachts das erloschene Herdfeuer wieder anfachen wollte, ging sie mehrmals in die benachbarte Schmiede, um sich von den Männern dort eine Schaufel voll Glut zu holen, schaffte es aber nicht, damit ein Feuer zu entzünden. Als sie am nächsten Morgen mit ihrem Herren die Feuerstelle untersuchte, schimmerte Gold in der Asche und dem Kaufmann dämmerte es: Seine Magd war auf Zwerge getroffen, die in besonderen Nächten zur Geisterstunde dort schmiedeten.
Das alte Haus wich 1710 einem Neubau. Zwischen den Fachwerkbalken sieht man die Magd mit dem Gold in der Herdasche und auch den Erbauer Hanß Heinrich Grimsehl.